Kaspar Gross

Aus Kloster-Engelberg
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Kaspar Gross (* unbekannt; † 13. Mai nach 1500 in Engelberg)

Beziehungsnetz

Verwandtschaft

Sohn des Hansueli Gross, Kessler, und der Adelheid Roiberin.

Bruder: Hans Gross.

Schwester: Katharina Gross.

Lebensbeschreibung[1]

Die Familie kommt vereinzelt in der Stadt Luzern vor. Die eigentliche Heimat dürfte aber Grosswangen sein. Ein Konrad Gross, früher in Ursern, dann 1448 Pfarrer in Bürglen, mit der Bezeichnung "von Wangen", war auch Dekan des Vierwaldstätterkapitels und möglicherweise ein Onkel von P. Kaspar. Im Jahrzeitbuch von Surrsee ist Herr Hansen Gross zum 14. Januar verzeichnet, Dekan des Kapitels Sursee, Leutpriester zu Wangen, Chorherr zu Münster. Er starb 1543. P. Gall Heer hielt ihn für einen Bruder von P. Kaspar. Dort sind auch die weiteren Angehörigen verzeichnet: der Vater Hansueli Gross, der Kessler; die Mutter Adelheid Roiberin, die Schwester Katharina, der Schwager Hansueli Gross. P. Kaspar ist der Schreiber des Nekrologs III von 1491, das eine unschätzbare Geschichtsquelle darstellt.[2] Im Jahr 1500 stellte Abt Heinrich Porter P. Kaspar eine Empfehlung für eine Romfahrt zum Jubeljahr aus. Der Familienname ist nicht beigefügt, nur "frater Kaspar". Das könnte aber ebenso auf P. Kaspar Wolleb zutreffen, der damals junger Priester war. Weitere Nachrichten über P. Kaspar sind nicht bekannt.

Einzelnachweise

  1. Die Lebensbeschreibung wurde weitgehend von P. Gall Heer (StiArEbg Professbucheinräge) übernommen.
  2. StiBiEbg cod. 11, f. 47v.

Bibliographie

  • Gottwald, Benedikt: Album Engelbergense, Luzern 1882, S. 92.
  • StiArEbg Professbucheinträge nach P. Gall Heer.