Franz Stadler

Aus Kloster-Engelberg
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Franz Stadler (* 17. Januar 1617 in Arth; † 29. Juli 1639 in Wolfenschiessen)

Lebensdaten

Profess: 6. Januar 1635

Beziehungsnetz

Verwandtschaft

Sohn des Johann Stadler und der Anna Fassbind.

Paten: Jakob Märchi und Anna Städelin.

Lebensbeschreibung[1]

Fr. Franz stammte aus Arth, wo er von den Eltern Johann Stadler und Anna Fassbind am 27. Januar 1617 geboren und getauft wurde. Paten waren nach dem Taufschein Jakob Märchi und Anna Städelin. Er trat in die Engelberger Klosterschule ein, legte am 6. Januar 1635 die Profess ab und starb am 28. Juli 1639 als Diakon an der Pest, offenbar in Wolfenschiessen.

Einzelnachweise

  1. Die Lebensbeschreibung wurde weitgehend von P. Gall Heer (StiArEbg Professbucheinräge) übernommen.

Bibliographie

  • Gottwald, Benedikt: Album Engelbergense. Luzern 1882, S. 109.
  • StiArEbg Professbucheintrag nach P. Gall Heer.