Anna von Rüdli

Aus Kloster-Engelberg
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Anna von Rüdli (* unbekannt ; † 10. Oktober 1502 in Engelberg)

Ämter

Meisterin: ?–1502

Beziehungsnetz

Verwandtschaft

Tochter der Margaret von Rüdli.

Lebensbeschreibung[1]

Der Tod von Anna von Rüdli Tod ist im Nekrolog am 10. Oktober mit Beifügung der Jahreszahl 1502 eingetragen.[2] Zusammen mit ihrer Mutter Margaret stiftet sie eine Jahrzeit, die am 21. April begangen wird.[3] Die Kloster­frau "Mechtilt de Rütli", gestorben 14. Juni, ist ziemlich sicher ihre leibliche Schwester[4], was der Nekrologeintrag am 30. April "Greti von Rüdli fuit mater monialium Rüdli" nahelegt.[5]

Einzelnachweise

  1. Die Lebensbeschreibung wurde von der Helvetia Sacra (III I, S. 1748f) übernommen.
  2. StiArEbg cod. 10, f. 19r, ed. MGH Necr. I, S. 372.
  3. StiArEbg cod. 10, f. 7v, (21.4.); Cod. 11, f. 15v (23.4.).
  4. StiArEbg cod.26, f. 13r, ed. MGH Necr. I, S. 369: 14. Juni "Sor. Mechtilt de Rütli"; Cod. 10, f. 11r: 15. Juni "Gedenkent schwester Methilt von Sysikon und schwester Mechtild von Rütlin"; Jahrzeitbücher Engelberg, 261, hat nur den Eintrag am 14. Juni.
  5. StiArEbg cod. 11, f. 16v.

Bibliographie

  • Helvetia Sacra III I, S. 1748f.